Skip to main content

Reitstall.org | Alle Infos rund um das Pferd

Haflinger – Blonde Schönheiten

 

Der Haflinger ist unter den Pferdeliebhabern bekannt. Die charmanten Blondinen haben eine große Fangemeinde – zu Recht! Die Kleinpferde sind nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern überzeugen außerdem mit ihrem gutmütigen und ruhigen Charakter. Viele Reiter haben auf Haflingern das Reiten gelernt oder sind zumindest einmal auf einem gesessen.  Die robusten Pferde verzeihen auch einmal Fehler und tragen ihre Reiter sicher über Stock und Stein.

Haflinger Gruppe im Herbst

Steckbrief

Herkunft: Südtirol

Farbe: Lichtfuchs, helles Langhaar

Stockmaß: 137 – 150 cm

Eignung: Freizeit, Wanderreiten, Sport, Fahren

 

Ursprung und Zuchtziel

Ursprünglich wurden Haflinger zum Tragen schwerer Lasten in schwierigem Gelände gezüchtet. Ein kleines Pferd, das viel schleppen konnte und mit seiner Trittsicherheit überzeugen konnte wurde benötigt. Dank der Haflinger konnte man auch entlegene Almhütten versorgen und erreichen. Im Krieg schleppten sie Gepäck und Vorräte und waren somit kaum wegzudenken. Mit den Jahren wurde der Haflinger unter den Reitern immer beliebter. Um allen Ansprüchen gerecht zu werden, zielte man die Zucht darauf aus, ein etwas größeres Pferd entstehen zu lassen.

 

Rassemerkmale des Haflingers

Währen früher die durchschnittliche Größe bei 135 cm war, sind Haflinger heute bis zu 150 cm groß  und decken damit auch größere Reiter gut ab. Der gutmütige und feine Charakter der kleinen Blonden ist jedoch geblieben. Genauso auch die Fellfarbe. Haflinger sind typischerweise Lichtfüchse mit hellem Langhaar. Häufig finden sich auch Abzeichen und das typische Mehlmaul wieder.

 

Dank der unterschiedlichen Züchtungen hat man nun die Wahl aus verschiedenen Schlägen. Der „alte“ Schlag ist schwerer und kräftiger gebaut und wird in manchen Regionen auch noch als Arbeitspferd verwendet. Moderne Haflinger sind leichter gebaut, haben längere Beine und einen feineren Kopf. Zur Erreichung dieses Ziels wurden unter anderem Araber eingekreuzt.

Haflinger im gelben Rapsfeld

Eignung

Wer nun denkt, Haflinger sind träge und lahm, liegt falsch. Der moderne Zuchtschlag findet durchaus Verwendung im Sport. Und so sieht man immer häufiger die Blonden Pferde unter dem Spring-, Dressur- oder Westernsattel. Ein besonderes Talent haben Haflinger auch im Fahrsport. Hier haben sie sehr oft die Nase vorn! Auch für lange Ritte im Gelände sind Haflinger die idealen Partner.

 

Fazit – Haflinger sind robuste Allrounder

Das sind die Südtiroler tatsächlich – wahre Allrounder. Dank ihrer Herkunft stört sie weder Wind noch Regen und auch den Tierarzt sieht einen Haflinger weniger oft. Sie haben ihren festen Platz in der Welt des Reitsports und wir möchten sie sicher nicht mehr missen.