Skip to main content

Reitstall.org | Alle Infos rund um das Pferd

Pferderasse: Budjonny

Als die russische Armee Ende des 19. Jahrhunderts großen Bedarf nach Kavalleriepferden hatte, fing man an, Don-Pferde mit Anglo-Arabern zu kreuzen. Aus diesen Anglo-Don-Pferden begründete man die Nachzucht der sowjetischen Kavalleriepferde, die im 1. Weltkrieg große Verluste erlitten hatte.

Im Jahr 1948 wurde die neuerschaffene Rasse aus der Kreuzung von Don-Stuten, Tschernomorsker Pferd und Vollbluthengsten anerkannt und wurde zu Ehren des Marschall Budjonny, der die Zuchtarbeit dieser Pferdestark unterstützt hat, Budjonny genannt.

Für den Zweck, den Marschall Budjonny vorgesehen hatte, wurde das Pferd leider nicht mehr gebraucht, als es sich als eigene Rasse etabliert hatte.

In den Gestüten in Rostow am Don werden die langlebigen Pferde ganzjährig im Freien gehalten und in der Landwirtschaft verwendet. Die schnellsten und sprunggewaltigsten Pferde werden für steeple-chase-Rennen und den großen Dressur- und Springsport verwendet. Beliebt sind die Budjonnys unter anderem wegen der goldenen Schattierung, die sowohl bei Füchsen, als auch bei Braunen vorkommt.

Pferderasse: Wichtige Infos zum Budjonny

Maße: zwischen 155-165 cm Stockmaß.

Farbe: Rotfuchs und Braune mit goldenem Schimmer.