Skip to main content

Reitstall.org | Alle Infos rund um das Pferd

Pferderasse: Alter Real

Benannt nach dem kleinen portugiesischen Städtchen Alter do Chao hat diese Rasse ihren Namen. 1748 wurde auf dem königlichen Gestüt Vila del Portel die Zucht begonnen. Die Aufgabe des Gestüts war, die Ställe des Königs in Lissabon mit Pferden zu versorgen, die für die klassische Reiterei geeignet waren. Zusätzlich sollten qualitativ hochwertige Kutschpferde für den Hof gezüchtet werden. Nach Ende des Krieges von 1804 – 1814, die meisten Pferde wurden von den französischen Truppen vertrieben, war das Ende dieser Rasse beinahe besiegelt. 1834 wurde das Gestüt auf Erlaß des Königs geschlossen.

Man versuchte durch Einkreuzungen mit hannoverschem, normannischem und englischem Blut die Rasse wieder zu beleben. Auch machte man Experimente mit arabischem Blut, was aber verheerende Folgen hatte und schnell wieder eingestellt wurde. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts erholte sich die fast verlorene Rasse wieder als man Rückkreuzungen auf den Andalusier vornahm. Man griff auf Stuten reinsten Andalusischen Blutes zurück. Nachdem auch die Monarchie in Portugal zu Beginn des 20. Jahrhunderts ihr Ende fand, wär damit auch beinahe die Rasse des Alter Real verschwunden.

Nur auf Grund der Initiative des Hippologen Dr. Ruy d´Andrade ist es zu verdanken, daß dies nicht geschah. Es gelang ihm, einen kleinen Bestand an Alter Real-Pferden zu retten und betrieb eine Linienzucht mit 2 Hengsten. 1932 wurde dann die Zucht an das Landwirtschaftsministerium übergeben. Die kleine Herde dieser interessanten Pferde spielt im kulturellen Erbe der Portugiesen eine bedeutende Rolle.

Die Aufgaben der Rasse Alter Real

Die Pferde werden für die klassische Hohe Schule ausgebildet und man sagt, daß die heutigen Pferde denen des 18.Jahrhunderts wieder ähnlich sehen. Besonders im Rücken und der Länge der Fessel unterscheidet sich der Alter Real gegenüber den anderen iberischen Rassen.

Das Profil des Kopfes ist typisch für ein Pferd der iberischen Halbinsel. Der Hals ist ziemlich kurz und muskulös. In der Bewegung geht das Pferd in natürlicher Aufrichtung. Der tiefangesetzte Schweif und die abfallende Kruppe sind charakteristisch. Beispielhaft ist die Gelenkverbindung der kräftigen und gut angesetzten Sprunggelenke. Der Alter Real erreicht im Durchschnitt ein Stockmaß von 1,52 m bis 1,63 m.

Nach mehr als 200 Jahren ist der Alter Real fest verankert in seinem Heimatland Portugal und hat einen eigenen festgelegten Typus erreicht. Es ist darauf hinzuweisen, daß nur Pferde, die im Gestüt Alter do Chao gezüchtet werden den Namen Alter Real Tragen dürfen. Alle anderen Vertreter der Rasse werden entweder dem Lusitano, oder wenn sie in Spanien gezogen wurden, dem Andalusier zugeordnet.

Pferderasse Alter Real: Die wichtigsten Details

Größe: zwischen 152 und 155 cm.

Farbe: Braune, Dunkelbraune, Rappen; seltener Füchse und Grauschimmel.

Kopf: klein, leicht konvex.

Hals: kurz mit schöner Biegung wie beim Andalusier.

Schultern: kräftig bemuskelt, schräg.

Gebäude: kurzes Quadratpferd mit tiefer, breiter Brust.

Gliedmaßen: kurz und kräftig, flache Knie, kräftige Sprunggelenke.