Skip to main content

Reitstall.org | Alle Infos rund um das Pferd

Der Fellwechsel – Die besten Tipps

Noch bevor  die Tage wärmer werden, ahnen Pferdebesitzer es schon… der Frühling naht und wird von dem jährlichen Fellwechsel eingeläutet. Das Pferd verliert das Winterfell und wechselt zu dem glänzenden und glatten Sommerfell. Dieser Vorgang benötigt viel Energie. Wir geben Ihnen wertvolle Tipps für einen reibungslosen Fellwechsel an die Hand. So wird das Prozedere nicht nur für Sie, sondern auch für Ihr Pferd angenehmer.

Unterstützung durch Pflege

Striegeln gehört zur Routine im Alltag eines jeden Pferdebesitzers. Doch vor allem während des Fellwechsels sollte diesem Ritual besondere Beachtung geschenkt werden, denn den Vierbeinern juckt natürlich der Pelz. Striegel mit groben Noppen und Federstriegel aus Metall sind in dieser Phase besonders wohltuend. Achten Sie darauf, das verlorene Fell nach dem Putzen zu entsorgen, damit es nicht in das Heu gelangt und von den Pferden aufgenommen wird. Neben dem Striegeln werden auch ausgiebige Krauleinheiten gerne angenommen – diese stärken noch dazu die Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Pferd.

Es gibt auch spezielle Hilfsmittel, um die Pflege im Fellwechsel zu erleichtern. Speziell geformte Striegel, kleine Trimmer oder Fellpflegehandschuhe erleichtern die Arbeit ungemein und sind eine Investition wert. Schließlich kommt der Fellwechsel immer wieder!

Unterstützung mit der richtigen Fütterung

Nicht nur äußerlich können Sie Ihrem Pferd etwas Gutes tun. Auch mit der richtigen Fütterung können Sie einen entscheidenden Beitrag  zu einem einfachen Fellwechsel leisten. Essentiell ist ein hochwertiges Mineralfutter, das Sie das ganze Jahr täglich zur normalen Menge Kraftfutter zugeben können. Es liefert dem Pferd alle benötigten Vitamine und Mineralien und unterstützt somit schon den gesunden Fellwechsel. Wenn Sie Ihrem Pferd noch einen extra Schub geben möchten, ist Leinöl die beste Wahl. Ein kleiner Schluck unter das Futter gemischt pflegt Haut und Fell von innen und unterstützt die Regeneration. Vielleicht können Sie sich etwas heran tasten und mit ein paar Tropfen starten – manche Pferde finden den Geschmack ungewohnt. Wird Leinöl regelmäßig zugefüttert, dürfen Sie sich schon bald über glänzendes Fell freuen.

Mit diesen Punkten wird der Fellwechsel immer wieder zum Kinderspiel und Sie können mit Ihrem Pferd entspannt und bald schon fellfrei in den Frühling starten.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *